Der Orgasmus: Wer Entscheidet wie Lange es dauert?

Heterosexueller Sex endet wenn der Mann einen Orgasmus hat. Ich dachte, dass das so ist. Ich dachte, dass das immer so ist. Außer jemand will vorher aufhören. Man könnte z. B. während dem Sex einfach aufstehen, sich anziehen und gehen. Dann wäre es auch vorbei.

Ich find das nicht so super, also dass der Geschlechtsakt dauert bis ein Mann kommt bzw. aufhört wenn ein Mann kommt. Das fühlt sich patriarchal an, blöd, unfair und auch irgendwie enttäuschend. Doch genau das laut zu sagen, habe ich mich bis jetzt nicht wirklich getraut. Manchmal bin ich aber zwischendrin aufgestanden und gegangen. Oder ich hab gewartet bis es endlich fertig ist. Beides komplett bescheuert von mir.

Vor kurzem hab ich zwei Bücher von Dave Asprey gelesen. In seinem Podcast hat er sich auch mit John Gray und dessen Zugang zu männlichen Orgasmen auseinandergesetzt. So ganz hab ich das Thema noch nicht durchschaut. Doch hier sind mal meine ersten Eindrücke:

  • ein männlicher Orgasmus ist auch ohne Ejakulation möglich
  • Orgasmus ohne Ejakulation kann trainiert werden
  • der/die Sexpartner*in kann den Orgasmus ohne Ejakulation unterstützen
  • für Männer: zu viele Ejakulationen sind schlecht für Produktivität und Energiehaushalt
  • für Frauen: tägliche Orgasmen sind gesundheitsfördernd
  • Pornos haben problematische hormonelle Auswirkungen auf das Gehirn
  • aggressive Männer haben einen hohen Östrogenspiegel
  • es gibt einen G-Spot und einen E-Spot

Weiter Updates mit wissenschaftlich fundierten Infos kommen bald sobald ich mehr Ahnung habe und mit mehr Personen gesprochen habe, die gelernt haben oder lernen wollen, wie man(n) einen Orgasmus ohne Ejakulation hat.

Zum Nachdenken

Viel von dem was wir in den Medien oder von bestimmten Teilen der Wissenschaft über Sex, Orgasmen, Ejakulationen wissen ist hochproblematisch und schlicht und einfach frauenfeindlich. Ich sage nur, warum glauben so viele heteronormative Menschen immer noch, dass es für Frauen schwierig ist, einen Orgasmus beim Sex zu haben? Vielleicht damit Männer sich weniger anstrengen müssen. Denn deren Leben ist eh schon schwierig genug. Besonders heutzutage.

Share